Evangelische Schule in Wolgast

„Einmal angenommen, es gäbe keine Seele und man müsste in den Schulen nicht deshalb unterrichten, weil Gott es in der Heiligen Schrift geboten hat, so würde doch dieser Grund ausreichen, die allerbesten Schulen für Knaben und Mädchen an allen Orten zu errichten, dass die Welt ihren erreichten Stand nur halten und entwickeln kann, wenn sie gut ausgebildete Männer und Frauen hat“ - Martin Luther 1524

Der Traum von einer evangelischen Schule in Wolgast darf weiter geträumt werden und wird mit etwas Glück Realität. Die Zeichen dafür stehen gut.

Im November 2016 haben sich auf einer Gründungsversammlung interessierte Menschen dafür ausgesprochen, den „Förderverein der Evangelische Schule Wolgast e.V.“ zu gründen. Von den anwesenden Vereinsmitgliedern stellten sich 12 KandidatInnen der Wahl und ein derzeit aus 8 Mitgliedern bestehender Vorstand wurde gewählt. Vereinsvorsitzender wurde Pfarrer Sebastian Gabriel.

Der wohl derzeit jüngste Verein von Wolgast ist jetzt auf der Suche nach weiteren Mitgliedern. Nicht nur zukünftige Eltern, sondern alle, die sich eine Evangelische Schule in Wolgast wünschen und bei deren Entstehung und Gestaltung einbringen möchten, sind im Verein herzlich willkommen. Anträge zur Mitgliedschaft können schriftlich gestellt werden an:

Förderverein der Evangelischen Schule Wolgast, Am Kirchplatz 6, 17438 Wolgast

oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

hier das Formular zur Mitgliedschaft

hier das Formular zur Schulanmeldung & der Antrag auf Gründung einer Bekenntnisschule

 

Aktuelles:

Neues zum Stand bzgl. der Gründung einer Evangelischen Schule in Wolgast

- der Antrag auf die Genehmigung zur Gründung einer Evangelischen Schule in Wolgast wurde fristgerecht im Ministerium in Schwerin abgegeben

- bis zum 30.4.2018 wird dieser Antrag jetzt gesichtet und geprüft - danach können wir mit einer Rückmeldung rechnen und werden entsprechend nachfragen

- der Start im Schuljahr 2018/19 wird in einem uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellten Ensemble von Räumen im Gebäude der Förderschule erfolgen - dadurch besteht dann Baufreiheit in der Schule Am Kirchplatz, die bis zum Beginn des Schuljahres 2021/22 unter der Federführung der Evangelischen Schulstiftung der Nordkirche komplett saniert werden soll

- Anträge auf Einschulung für das Schuljahr 2018/19 und die kommenden Jahre können seit dem 1.7.2017 gestellt werden – Formulare dafür gibt es: im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde St. Petri (Am Kirchplatz 7), im Eine-Welt-Laden (Lange Str.), im Ev. Pfarramt (Am Kirchplatz 6) und auf der facebook-Seite

- Anträge zur Aufnahme für das Schuljahr 2018/19 und die kommenden Jahre können seit dem 1.7.2017 gestellt werden – Formulare dafür gibt es: im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde St. Petri (Am Kirchplatz 7), im Eine-Welt-Laden (Lange Str.), im Ev. Pfarramt (Am Kirchplatz 6) und auf der facebook-Seite

- das Eingangsdatum des Antrags wird bei der Vergabe der Schulplätze berücksichtigt)

- wir werden jahrgangsübergreifend arbeiten, in den Klassenstufen 1/2, 3/4, 5/6 , d.h. für 1.- und 2.-Klässler kann für das Schuljahr 2018/19 ein Antrag auf Einschulung gestellt werden

- vor Abschluss der Schulverträge finden mit allen Antragstellenden ausführliche Gespräche zwischen Erziehungsberechtigten/Kind und Schulleitung/Vorstand des Fördervereins statt

Bei Fragen, wenden sie sich bitte an den Vorstandsvorsitzenden, Pastor Sebastian Gabriel Tel.03836/600011 ,
oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besuchen Sie uns auch auf facebook.

Satzung der Evangelischen Schule